Startseite

Ihr Problem - unser Auftrag

Laser oder Alternativen

Preise Haarentfernung

Haarentfernung

Besenreiserentfernung

Hautverbesserung

Der IPL-Laser

Fragen an unseren Arzt

Der Behandlungsablauf

Risiken-Nebenwirkungen

Kontaktformular

Linkliste

Haarentfernung

Bei der Pulslichtepilation wird eine computergesteuerte Xenon-Lampe verwendet. Dadurch ist es möglich, das komplette Spektrum der Lichtquelle zu nutzen. Spezielle Filter schränken die Wellenlängen so ein, dass nur die für die Behandlung nötigen Wellenlängen auf die Haut auftreffen. Bei der Methode werden die für die Haut teilweise schädlichen Wellenlängen oberhalb von 1000 nm herausgefiltert. Diese würden auch das Wasser in der Haut erhitzen und zu Verbrennungen führen Es kann also eine hautschonende Behandlung gewährleistet werden.

Der im Haar befindliche Pigmentstoff Melanin nimmt die Lichtstrahlen auf. Er wandelt sie um in Wärme. Das kennt jeder: schwarze Flächen werden in der Sonne wärmer als weisse. Das Haarfollikel wird dabei auf ca. 70 C erhitzt. Dies ist für die Haut und das umliegende Gewebe vollkommen ungefährlich. Lediglich eine leichte Rötung kann entstehen, die nach ca. fünf bis zehn Minuten wieder abklingt. Durch diese starke Erwärmung wird das Eiweiß im Haarfollikel denaturiert und kann vom Körper später abgeräumt werden. Der Haarfollikel stirbt ab und fällt aus.

Die Haarfollikel sind ist jedoch nur in der Wachstumsphase - der so genannten Anagenphase - empfindlich. Nicht alle Haare befinden sich während der Behandlung in dieser Phase. Daher sind immer mehrere Behandlungen nötig, um sämtliche Haare der behandelten Körperstelle zu entfernen.

Vor der Behandlung kann eine gute Vorbereitung den Erfolg verbessern. Die Haare sollten eine Mindestlänge von ca. 2 mm aufweisen. Ein Epilieren oder Glattrasieren ist demnach unmittelbar vor der Behandlung nicht sinnvoll. Schwarzes Haar auf weisser Haut ist der Idealfall. Starke Bräunung oder ein sehr dunkler Hauttyp ist ungünstig. Das Melanin der Haut erhitzt sich mit. Wir empfehlen daher die Behandlung im Winter oder Frühling.

Aus gleichem Grunde sind für die Behandlung ausschließlich pigmentierte Haare geeignet. Blonde oder rötliche Haare enthalten nicht über ausreichend Melanin und sind deshalb kaum für eine IPL-Behandlung geeignet. Weiße oder graue Haare enthalten kein Melanin und können daher gar nicht durch IPL-Behandlung entfernt werden.

So erreichen sie uns:

Laserstudio Nastätten
Body Art Galerie / Piercing
Römerstr. 4-6
56355 Nastätten

Tel: 06772 - 963 111

info@laserstudio.org

Unser Team


Unsere Öffnungszeiten

 

Montag 10.00 - 19.00 Uhr
Dienstag 10.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag     10.00 - 19.00 Uhr
Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstags 10.00 - 12.00 Uhr


Termine nach Vereinbarung

Impressum u. Datnschutzerklärung